Veranstaltungsangebote öffnen die Welt zur Informatik – <br/ > „Das HPI-Camp“

  |   BwInf

Im 2. Teil unserer kleinen Serien über die exklusiven Chancen, die eine Teilnahme am Wettbewerb mit sich bringen, berichten wir über das BwInf-Camp am Hasso-Plattner-Institut in Potsdam. Das HPI arbeitet schon seit Jahren eng mit dem Bundeswettbewerb zusammen. Speziell für die Zweitrundenteilnehmer bietet das HPI regelmäßig ein dreitägiges Vorbereitungscamp an. Dabei machen HPI-Studenten die Teilnehmer fit fürs Finale.

 

Christian Baldus fasst seine Eindrücke vom letzten Camp so zusammen: „Beim BwInf-Camp ging es darum, einen Computerspieler für ein gegebenes Spiel zu programmieren. Bei Vorlesungen lernte man die neuen Algorithmen kennen, danach wurde in 4 Teams an dem Computerspieler gearbeitet. Ganz abgesehen davon, dass ich denke, bei dem Workshop etwas gelernt zu haben, halte ich solche Workshops für die beste Möglichkeit, Gleichgesinnte kennenzulernen und wieder zu sehen. Die Teilnahme kann ich auf jeden Fall empfehlen.“

 

Nicht weniger angetan war Meike Grewing: „Das Camp hat mir sehr viel Spaß gemacht, weil die Stimmung dank der netten Teilnehmer und betreuenden Studenten super war, und der Wettbewerb zwischen den Gruppen alle zu Bestleistungen motiviert hat. Das Camp war eine gute Gelegenheit, einen Eindruck vom Studium am HPI zu gewinnen und natürlich tolle Menschen kennenzulernen, die begeistert von Informatik sind!“

 

Und von Bestleistungen lässt sich in Meikes Fall mit gutem Recht sprechen: Sie wurde – vielleicht nicht zuletzt auch Dank der guten Vorbereitung durch das HPI-Camp - Bundessiegerin des 30. Bundeswettbewerbs Informatik.

Unsere Träger


Von der Kultusministerkonferenz empfohlene Schülerwettbewerbe

Hier finden Sie uns

Bundesweite Informatikwettbewerbe (BWINF)
Reuterstraße 159
53113 Bonn

Telefon
0228 - 3729000

Haben Sie Fragen?