Informatik-Biber 2016

Rekordteilnahme beim Biber 2016! Insgesamt haben 290.808 Jugendliche aus 1.750 Schulen im gesamten Bundesgebiet teilgenommen. Das sind rund 42.000 Schülerinnen und Schüler mehr als im Vorjahr. Die Organisatoren freuen sich über das große Interesse am Biber und das große Engagement, mit dem der Biber und damit das Thema Informatik in den Schulen bekannt wird.

Schnelle Links:

  • Die Beteiligung der einzelnen Bundesländer am Informatik-Biber finden Sie hier (PDF, ca. 62 KB).
  • Eine Aufstellung der Teilnahmen in den verschiedenen Altersgruppen sowie den Anteil der Mädchen und Jungen finden Sie hier (PDF, ca. 188 KB). 

Ergebnisse Teilnehmerinnen und Teilnehmer können ihr individuelles Ergebnis im Wettbewerbssystem noch einmal einsehen und ihre Antworten prüfen. In den Ergebnislisten, die sich im Biber-System admin.informatik-biber.de unter "Dateien herunterladen" befinden, sind seit diesem Jahr auch die jeweils erzielten Preisstufen der Schülerinnen und Schüler aufgelistet. Koordinatorinnen und Koordinatoren bekommen dort die Ergebnislisten ihrer Schülerinnen und Schüler.


Bewertung

Der Informatik-Biber 2016 wurde erstmals in fünf Altersgruppen durchgeführt:

  • Stufen 3 und 4 (neu)
  • Stufen 5 und 6
  • Stufen 7 und 8
  • Stufen 9 und 10
  • Stufen 11 bis 13

In der Altersgruppe Stufen 3 und 4 waren neun Aufgaben, in allen anderen Altersgruppen 15 Aufgaben zu beantworten. Für jede richtige Antwort gab es Punkte, für jede falsche Antwort wurden Punkte abgezogen. Wurde die Aufgabe nicht beantwortet, blieb das Punktekonto unverändert.

Je nach Schwierigkeitsgrad wurden unterschiedlich viele Punkte gutgeschrieben bzw. abgezogen:

leicht mittel schwer
richtige Antwort 6 Punkte 9 Punkte 12 Punkte
falsche Antwort -2 Punkte -3 Punkte -4 Punkte

Jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer hatte zu Beginn 45 Punkte auf dem Punktekonto. Damit waren maximal 180 Punkte zu erreichen, das minimale Ergebnis beträgt 0 Punkte. Grundschüler starten mit einem Konto von 27 Punkten und konnten maximal 108 Punkte erreichen.


Preise und Urkunden

Den ersten Preis haben 5.532 Teilnehmende erreicht. Die Zuordnung der erreichten Punktzahlen zu den Preisstufen wurde folgendermaßen festgelegt:

Altersgruppen 1. Preis 2. Preis 3. Preis Anerkennung Teilnahme
Stufen 3 und 4 96 -108 78 - 95 65 – 77 49 – 64 0 – 48
Stufen 5 und 6 171 - 180 145 – 170 113 – 144 85 – 112 0 – 84
Stufen 7 und 8 153 – 180 129 – 152 97 – 128 69 – 96 0 – 68
Stufen 9 und 10 149 – 180 125 – 148 93 – 124 65 – 92 0 – 64
Stufen 11 bis 13 165 – 180 137 – 164 107 – 136 79 – 106 0 – 78

Die Punktegrenzen wurden so gewählt, dass in jeder Altersgruppe

  • die besten circa 2 % (Stufen 3 und 4: 4%) der Teilnehmenden einen 1. Preis erreichen,
  • die besten circa 10 % (Stufen 3 und 4: 20%) der Teilnehmenden mindestens einen 2. Preis erreichen,
  • das obere Drittel (Stufen 3 und 4: 40%) der Rangliste mindestens eine 3. Rang erreicht und
  • die oberen zwei Drittel mindestens eine Anerkennung erhalten.

Schulranking nach relativen Teilnahmezahlen

Um auch die starken Teilnahmen kleinerer Schulen zu würdigen, die aufgrund einer geringen Gesamtschülerzahl keinen Preis erreichen können, haben wir nach der Gesamtschülerzahl pro Schule gefragt. Schulen, die diese angegeben haben, sind bei der Bewertung der relativen Teilnahme berücksichtigt worden.

Allein 27 Schulen haben sich mit einer Beteiligung von über 93% am Informatik-Biber 2016 beteiligt. Das herausragende Engagement der Schulen möchten wir ebenfalls mit einem Preisgeld würdigen. Die bestplatzierten Schulen mit einer Beteiligung von mindestens 93% dürfen sich Sachpreise im Gesamtwert von 6.100 € aussuchen, die für die Informatik-Ausbildung der Schule verwendet werden sollen.

Eine Aufstellung der Schulen mit einer Teilnahme von mindestens 50% finden Sie hier (PDF, ca. 171 KB).

Schulranking nach absoluten Teilnahmezahlen

Allein 25 Schulen haben sich mit über 700 Jugendlichen am Informatik-Biber 2016 beteiligt. Das herausragende Engagement der Schulen möchten wir mit einem Preisgeld würdigen. Die Schulen mit 700 und mehr Teilnehmern dürfen sich Sachpreise im Gesamtwert von 6300 € aussuchen, die für die Informatik-Ausbildung der Schule verwendet werden sollen.

Eine Rangliste der Schulen mit mindestens 300 Teilnahmen finden Sie hier (PDF, ca. 171 KB).

Unsere Träger


Von der Kultusministerkonferenz empfohlene Schülerwettbewerbe

Hier finden Sie uns

Bundesweite Informatikwettbewerbe (BWINF)
Reuterstraße 159
53113 Bonn

Telefon
0228 - 3729000

Haben Sie Fragen?